Rezept: Süßkartoffel Brötchen (Bolo de Caco) aus Madeira

Das heutige Rezept habe ich aus meinem Madeira Urlaub Anfang März mitgebracht. Dort gibt es ein typisches Fladenbrot, Bolo de Caco, das zu einem Teil aus Süßkartoffeln besteht. Mein Rezept ist etwas abgewandelt zu Süßkartoffel Brötchen. Die schmecken besonders lecker frisch aus dem Ofen mit etwas Kräuterbutter bestrichen und erinnern mich an die schöne Zeit auf der Blumeninsel.

Süßkartoffel Brötchen

Zutaten: für 16 Süßkartoffel Brötchen
500g Mehl Typ 550
300g pürierte Süßkartoffel
1 TL Salz
½ Würfel frische Hefe
100ml warmes Wasser

für die Kräuterbutter:
250g vegane Butter (ich hatte Alsan)
1TL Meersalz
½ Bund frischer Schnittlauch

optional als weitere Füllung:
veganer Schmelzkäse

1. Für den Teig die Süßkartoffeln schälen, in kleine Stücke schneiden und ca. 15 Minuten in einem Topf garen, bis sie weich sind. Mit der Gabel zu Püree zerdrücken.
2. Das Mehl und das Salz in einer Schüssel mischen, 300g von dem Süßkartoffelpüree dazugeben. Die Hefe im Wasser auflösen, in die Schüssel geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verkneten. Diesen jetzt ca. 1 Stunde gehen lassen.
3. Den Teig nochmals gut durchkneten und zu 16 ca. gleich großen Brötchen formen. Da er recht klebrig ist, nimmt man am besten noch etwas Mehl dazu. Die Brötchen auf zwei Backbleche verteilen und nochmals ca. 10 min gehen lassen.
4. Den Backofen auf 220°C vorheizen, auf den Boden eine (ofenfeste!) Schale mit Wasser stellen. Jetzt werden die Bleche mit den Brötchen nacheinander auf Mittlerer Schiene ca. 20 min lang gebacken. Wer ähnlich flache Brötchen wie das Bolo de Caco haben will, kann wie ich die Brötchen nach der Hälfte der Backzeit mit dem Pfannenwender umdrehen und etwas flach drücken.
5. Für die Kräuterbutter die vegane Butter in grobe Stücke schneiden. Den Schnittlauch klein hacken (oder mit einer Schere kleine Stücke abschneiden) und zusammen mit dem Meersalz zur Butter geben. Alles mit dem Mixer verrühren, bis sich Salz und Kräuter gleichmäßig verteilt haben. Dann in eine beliebige Form geben und wieder in den Kühlschrank stellen.
6. Die Brötchen kurz etwas abkühlen lassen, halbieren und mit der Innenseite nach unten 2-3min in einer Pfanne rösten. Anschließend umdrehen, mit der Kräuterbutter bestreichen und optional mit dem veganen Schmelzkäse belegen. Die beiden Brötchenhälften zusammenklappen, einen Deckel über das Brötchen legen und warten, bis der Käse geschmolzen ist.

Süßkartoffel BrötchenSüßkartoffel Brötchen

Wie schon gesagt, ist mein Rezept etwas abgewandelt. Meine Süßkartoffel Brötchen sind sehr knusprig, das originale Bolo de Caco ähnelt eher einem Fladenbrot. Auf Madeira bekommt man aber sowohl andere Mehlsorten, als auch andere Süßkartoffeln, aus denen das Brot hergestellt wird. Außerdem wird es traditionell in der Pfanne und nicht im Ofen gebacken. Es wird dort etwa zum Essen dazugereicht, oder als Snack verkauft, meist noch warm, mit etwas Kräuterbutter bestrichen, oder mit Käse und Chorizo gefüllt.
Ich habe meine Süßkartoffel Brötchen am liebsten nur mit Kräuterbutter gegessen. Wenn man die Brötchen mit nichts anderem belegen will, kann man sie auch frisch aus dem Ofen servieren und sich den Schritt mit dem rösten in der Pfanne sparen.

Von meinen Portugal Reisen habe ich übrigens schon einige Rezepte mitgebracht:
Caldo Verde (Grünkohlsuppe)
vegane Pasteis de Nata
Pao de Deus (süße Brötchen mit Kokoskruste)

Weiterlesen zu Portugal und Madeira:
Madeira vegan
Wandern auf Madeira
Sehenswürdigkeiten in Funchal
Lissabon: über Treppen, Tram fahren und den Tejo
Vegan in Lissabon
Algarve Travel Diary

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.