Travel Diary: Algarve #1

Heute gibt es die ersten Bilder von meinem Algarve Urlaub im letzten Monat. Wie viele Posts es dazu geben wird kann ich jetzt noch nicht sagen, denn ich habe Unmengen an Fotos geschossen und bin immer noch am bearbeiten und sortieren. Allerdings werde ich versuchen zwischendurch noch andere Posts einzubringen, damit es nicht zu einseitig hier wird.

Felsenküste an der Algarve in Portimao
 Auf dem Foto ist ein Abschnitt unseres Strandes zu sehen. Die Küste war dort wirklich wunderschön, wir waren oft am Strand spazieren und ich habe richtig viele Fotos dabei gemacht. Ich liebe es total mit den Füßen durch den Sand zu 
laufen und den Wellen zuzuschauen wärend sie gegen die Felsen klatschen.
rötliche Felsen vor dem WasserSonnenstrahlen brechen sich am Felsen
ich am Strand in Praia da Rocha
 Natürlich musste ich auch mit den Füßen ins Wasser. Es wäre sogar warm genug zum Baden gewesen, allerdings hatte ich meistens meine Kamera dabei. So konnte ich aber wenigestens mein liebstes Sommerkleid noch einmal ausführen.
Wellen brechen sich am Strand an der Algarve
 altes Holzboot vor einem Strandcafé
unser Hotel in Praia da Rocha
Unser Hotel, welches ihr hier seht, befand sich in Praia da Rocha, einem Vorort von Portimao. Es war zwar ein einfaches Hotel, aber wir hatten dort viel Platz, konnten dort auch selbst kochen und es war überhaupt nicht weit bis zum Strand. Zu Ausflugsmöglichkeiten und Essensmöglichkeiten für Veganer erzähle ich in den kommenden Beiträgen noch etwas mehr.
Straße mit alten Häusern in Portimao
Palmen und altes Segelschiff an der Promenade in Portimao
 Die letzten Bilder sind in Portimao am Hafen entstanden, welcher nicht direkt am Meer, sondern an der Flussmündung liegt. Der Stil der portugiesischen Häuser gefiel mir total, davon bekommt ihr sicher auch noch einige Bilder zu sehen. Falls ihr Fragen habt schreibt sie doch in die Kommentare und ich werde die Antworten in die nächsten Beiträge einbauen.
Wo wart ihr denn in diesem Jahr im Urlaub? 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.