Rezept: Erdbeer Bananen Muffins

Dieses Rezept für Erdbeer Bananen Muffins wollte ich eigentlich schon vor einem Jahr veröffentlichen. Gebacken habe ich sie nämlich als Resteverwertung kurz vor meinem entspannten Urlaub in der Bretagne. Da ich aber während dem Urlaub mal eine Auszeit vom „dauernd online sein“ genommen habe und nach dem Urlaub die Erdbeersaison eigentlich schon vorbei war gibt es das Rezept erst jetzt.

Erdbeer Bananen Muffins

Zutaten für ca 12 Erdbeer Bananen Muffins:
300g Mehl
½ Päckchen Backpulver
80g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
120g Margarine
200ml Sojamilch
2 (sehr reife) Bananen
250g Erdbeeren

1. Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl und Backpulver dazu sieben.
2. Die Bananen schälen und mit einer Gabel zerdrücken. Zusammen mit der Sojamilch in die Schüssel geben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
3. Die Erdbeeren waschen, die Stiele entfernen, in kleine Stücke schneiden und unter den Teig heben. Hier kann man auch sehr gut kleine Erdbeeren verwenden.
4. Den Teig auf 12 Muffinförmchen verteilen und bei 180°C Umluft ca. 25min backen.

Erdbeer Bananen Muffins

Das Rezept entstand wie gesagt als Resteverwertung. Ich hatte noch eine Schale sehr kleiner Erdbeeren übrig, die weg mussten und außerdem ein paar sehr reife Bananen, die ich hier super als Eiersatz verwerten konnte. Wenn einen der Geschmack nach Banane stört, kann man natürlich auch einen anderen Eiersatz (z.b. Sojamehl) verwenden und dann vielleicht noch etwas Vanillearoma hinzufügen.

Die Erdbeer Bananen Muffins sind jedenfalls auch super, wenn man das erste Mal vegan backen will, oder auch zum backen mit Kindern. Es ist ein sehr einfacher Rührteig und man benötigt keine außergewöhnlichen Zutaten. Zu Beginn meiner Veganer-Zeit habe ich auch immer Banane als Eiersatz beim backen verwendet und damals sehr oft Marmorkuchen gebacken.

Weitere Rezeptideen:
Blaubeer Muffins
Haselnussmuffins mit Nougatkern
Erdbeer Joghurt Kuchen
Veganer Erdbeerkuchen
Vegane Erdbeer Cupcakes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.