Rezept: veganer Erdbeerkuchen mit Biskuitboden

Erdbeeren gehören ja zu meinen liebsten Obstsorten und sie landen während der Saison täglich in meinem Frühstücksjoghurt. Auch für fruchtiges Gebäck nehme ich gerne Erdbeeren und in meiner Rezeptübersicht findet ihr schon viele Rezepte mit der kleinen roten Frucht. Diesmal gibt’s ein klassisches Rezept, wobei mein veganer Erdbeerkuchen durch den Sahne-Mandelrand einen Tick Richtung Torte geht.

veganer Erdbeerkuchen

Zutaten:
für den Biskuit (gibt am Ende 2 Böden in einer Form mit 26cm Durchmesser):
400g Mehl
200g Puderzucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen (Bourbon) Vanillezucker
100ml Rapsöl
180g Sojajoghurt
280ml Sprudelwasser
für das Topping:
400-500g Erdbeeren
1 Päckchen veganen Tortenguss
250ml Wasser
2 EL Zucker
300ml vegane Schlagsahne
3 TL Sahnesteif
30g gehobelte Mandeln

1. Für den Biskuit Mehl, Puderzucker und Backpulver in eine Schüssel sieben und mit dem Vanillezucker vermischen.
2. Dann Rapsöl, Sojajoghurt und Sprudelwasser dazugeben und alles zu einem Teig verrühren.
3. Eine Backform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben, glattstreichen und bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 45- 50 Minuten im Backofen backen. Vor dem weiterverarbeiten gut auskühlen lassen, das Backpapier vorsichtig abziehen. Die Kuppel vom Biskuit oben gerade abschneiden und den Rest waagerecht in zwei Böden schneiden.
4. Für den veganen Erdbeerkuchen brauchen wir nur einen der beiden Biskuitböden, den anderen kann man gut einfrieren. Alternativ kann man nur die Hälfte des Teigs machen, dann verringert sich allerdings die Backzeit.
5. Die Erdbeeren waschen, den Strunk entfernen, halbieren und den Biskuit damit belegen. Den Tortenguss nach Packungsanweisung zubereiten (meiner wurde mit 250ml Wasser und 2 EL Zucker vermischt und dann aufgekocht) und gleichmäßig über den Erdbeeren verteilen. (Bei diesem Schritt hatte ich den Kuchen in einem Tortenring, der verhindert, dass der Tortenguss über den Rand läuft.)
6. Für den Sahnerand die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und die Mandeln 5-10 Minuten bei niedriger Hitze in einer Pfanne bis zum gewünschten Bräunungsgrad rösten.
7. Ein Teil Sahne wird jetzt gleichmäßig am Rand des Kuchens verteilt. Ich habe zwischen die Erdbeeren am Rand auch jeweils noch einen Tupfen gesetzt. Den Rest habe ich dann so zum Kuchen serviert. Zum Schluss werden die gerösteten Mandeln über den Rand gestreut.

veganer Erdbeerkuchenveganer Erdbeerkuchen

Mein veganer Erdbeerkuchen kam bei meiner Omni Familie super an und nicht nur, weil ich den zweiten Boden noch eingefroren haben, wird es ihn bald nochmal geben. Die Erdbeersaison muss schließlich ausgenutzt werden.

veganer Erdbeerkuchenveganer Erdbeerkuchen

Weitere Rezepte mit Erdbeeren:
Vegane Erdbeer Cupcakes
Erdbeer Bananen Muffins
Erdbeer-Joghurt Kuchen (vegan)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.