Rezept: vegane no bake Erdbeertörtchen

Für dieses Rezept habe ich mich mal an einer (für mich) neuen Richtung der veganen Küche probiert. Herausgekommen sind diese rohveganen Erdbeertörtchen, die man wirklich ganz unkompliziert und ohne backen zubereiten kann. Der Boden besteht aus Nüssen und Datteln, die Creme aus Cashews und Erdbeeren.

vegane no bake Erdbeertörtchen

Zutaten für 6 Stück:
Für den Boden:
200g Datteln (entsteint)
100g Mandeln
100g Haselnüsse
Für die Creme:
200g Cashews
200g Erdbeeren
4 EL Agavendicksaft
Erdbeeren zum verzieren

1. Zuerst die Datteln und die Cashews mindestens 2 Stunden, die Cashews besser über Nacht, in Wasser einweichen.
2. Für den Boden Mandeln und Haselnüsse im Mixer zerkleinern (die Stücke dürfen ruhig sehr klein sein). Die eingeweichten Datteln dazugeben und alles mixen bis eine gleichmäßige, klebrige Masse entsteht.
3. Diese in den Tartelettesförmchen verteilen und einen Rand hochdrücken. Die Förmchen kaltstellen.
4. Die eingeweichten Cashews mit den Erdbeeren und dem Agavendicksaft zu einer Creme pürieren. Die Creme in den Tarteboden füllen. Mit Erdbeeren dekorieren. Die Tartelettes bis zum servieren kaltstellen.

vegane no bake Erdbeertörtchen

Da der Boden eher weich ist solltet ihr entweder einzelne Tartelettesförmchen verwenden, in denen ihr die Törtchen direkt servieren könnt, oder ihr müsst sie vor dem servieren einfrieren. Ich habe meine Törtchen mit einer Tartelettesform aus Silikon gemacht (ähnliche hier *Affiliate-Link). Damit sich die Törtchen im Ganzen lösen ließen, habe ich sie über Nacht eingefroren. Vor dem Auftauen sollte man die Törtchen am besten auch schon direkt auf dem Teller platzieren, auf dem man sie servieren möchte.

vegane no bake Erdbeertörtchen

Die Zubereitung war auf jeden Fall sehr einfach und da ich Datteln und Cashews vorher eingeweicht habe, auch ohne Hochleistungsmixer machbar. Geschmacklich ist es sehr nussig, aber die Füllung auch sehr cremig und erstaunlich fest. Außerdem kommen die Törtchen ohne Mehl und Zucker aus. Das man sie nicht backen muss ist ein weiterer Vorteil für den Sommer. Diesem ersten Versuch von Rohkostkuchen, werden bestimmt noch weitere folgen. Wobei ich bei meinen Zutaten einfach normale Cashews und andere Nüsse gekauft habe. Wer darauf Wert legt kann diese auch in Rohkostqualität bekommen.

vegane no bake Erdbeertörtchen

Habt ihr euch schon an der Rohkostküche versucht? Bewusst etwas zubereitet, so wie hier, habe ich bisher selten, ich habe aber schon ein mehreren veganen Restaurants Rohkostgerichte probiert und es waren wirklich viele kreative Sachen dabei.

Weitere Rezeptideen:
Vegane Erdbeer Cupcakes
Johannisbeertartelettes mit Mandelkruste
Veganes Tiramisu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.