Rezept: Einfache Schoko-Bananen Muffins

Heute gibt es mal wieder ein super einfaches Muffin Rezept. Die Schoko-Bananen Muffins habe ich den letzten Wochen schon mehrfach gebacken. Der Teig ist super schnell angerührt, man braucht nur wenige Zutaten und die Muffins schmecken wunderbar frisch aus dem Ofen, oder eignen sich auch super als Proviant für unterwegs.

Schoko-Bananen Muffins

Zutaten für 12 Schoko-Bananen Muffins:
200g Mehl
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
½ Päckchen Backpulver
100g Margarine
200ml Pflanzendrink (ich hatte Haferdrink)
100g vegane (Zartbitter-)Schokochunks
(alternativ gehackte Schokolade)
2 Bananen

Zubereitung:
1. Für den Teig Mehl, Zucker, Vanillezucker und Backpulver mischen. Margarine und Pflanzendrink dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.
2. Die Banane in Stücke schneiden und zusammen mit den Schokochunks unterrühren.
3. Den Teig gleichmäßig auf 12 Muffinförmchen verteilen und die Muffins ca. 25min bei 180°C Umluft backen. Die Muffins sollten dann oben leicht goldbraun sein. Noch etwas abkühlen lassen und schon sind die Muffins fertig.

Schoko-Banenen Muffins

Wie ihr seht ein wirklich simples Rezept. Das Grundrezept für den Teig habe ich auch schon für andere Muffin- und Cupcakevariationen verwendet, z.b. für meine veganen Oster Cupcakes. Ich mag daran, dass es so schnell zusammengerührt ist und man keine fancy veganen Zutaten oder Ersatzprodukte braucht. So habe ich in der Regel auch alles da, wenn ich mal schnell einen Kuchen, bzw. in dem Fall Muffins, brauche. Die Kombi mit Bananen und Schokolade schmeckt auch richtig lecker. Ich hatte in letzter Zeit öfter Bananen vom Foodsharing da, die ich verarbeiten wollte. (Falls ihr Foodsharing noch nicht kennt, schaut mal hier vorbei. Eine super Sache um Lebensmittel vor der Tonne zu Retten.) Die sind dann außen meist schon etwas braun, schmecken aber immer noch super und eignen sich besonders zum backen oder für Smoothies gut. Die fertigen Muffins habe ich dann als süßen Proviant auf einer meiner Wanderungen mitgenommen. So hatte ich dann gleich noch was Leckeres für unterwegs.

Weitere Rezeptideen:
Erdbeer Bananen Muffins
Kirschstreusel
Haselnussmuffins mit Nougatkern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.