Rezept: kalte Gurkensuppe

Heute gibt es mal wieder ein sehr sommerliches Rezept. Die kalte Gurkensuppe haben wir ausprobiert, als es wochenlang über 30°C warm war. Bei so einem Wetter habe ich jedenfalls kaum Lust zu kochen, deswegen ist dieses Rezept dann ideal.

kalte Gurkensuppe

Zutaten für 2 Portionen:
1 Salatgurke
250g veganer Frischkäse
(alternativ veganer Naturjoghurt oder Creme Vega)
½ Bund frischer Schnittlauch
1 Messerspitze Senf
1 TL weißer Essig
Meersalz, Pfeffer
Radieschen als Deko

1. Die Gurke waschen und schälen. Den Schnittlauch ebenfalls waschen und in kleine Stückchen schneiden, einen Teil davon beiseite stellen.
2. Nun die Gurke und den Schnittlauch mit dem veganen Frischkäse, Senf und Essig im Mixer pürieren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken.
3. Die kalte Gurkensuppe auf zwei Teller verteilen. Radieschen in Scheiben schneiden und die Suppe damit dekorieren. Den restlichen Schnittlauch darüberstreuen.

kalte Gurkensuppekalte Gurkensuppe

Die kalte Gurkensuppe eignet sich auch super als Vorspeise im Sommer. Außerdem ist sie sehr schnell zubereitet. Hier muss man auch nicht einmal kurz den Herd anschmeißen, ander als bei anderer kalter Küche wie Nudelsalat oder Kartoffelsalat, die ich im Sommer auch gern mache.
Normalerweise wird die kalte Gurkensuppe mit Frischkäse zubereitet. Ich habe Creme Vega genommen, die vorher eingefroren war. Nach dem Auftauen hat diese eine Konsistenz ähnlich wie körniger Frischkäse, was für diese Suppe super passte.

Was esst ihr gern bei so warmen Temperaturen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.