Rezept: vegane Schwarzwälder Kirschtorte

An das Rezept für vegane Schwarzwälder Kirschtorte habe ich mich lange nicht rangetraut, obwohl ich in den letzten Jahren schon einige vegane Torten gebacken habe. Das lag nicht daran, dass das Rezept zu kompliziert war, sondern daran, dass es Schwarzwälder Kirschtorte bei uns früher auch oft als nicht vegane Torte gab und dem Vergleich wollte ich mich nicht stellen. Verrückt eigentlich, denn meine vegane Schwarzwälder Kirschtorte ist mindestens genauso lecker und gar nicht so kompliziert wie ich früher immer dachte.

Vegane Schwarzwälder Kirschtorte

Zutaten für eine Form mit 26-28cm Durchmesser:
für den Biskuit:
400g Mehl
200g Puderzucker
1 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
45g Kakaopulver
100ml Rapsöl
180g Sojajoghurt
280ml Sprudelwasser
für die Kirschfüllung:
1 Glas Kirschen (Abtropfgewicht 350g)
2 EL Speisestärke
außerdem:
600ml aufschlagbare vegane Sahne
2 Päckchen Sahnesteif
Schokoraspel zum verzieren
ein paar frische Kirschen
Kirschwasser (optional)

1. Für den Biskuit Mehl, Puderzucker, Backpulver und Kakaopulver in eine Schüssel sieben und mit dem Vanillezucker vermischen.
2. Dann Rapsöl, Sojajoghurt und Sprudelwasser dazugeben und alles zu einem Teig verrühren.
3. Eine Backform mit Backpapier auslegen, den Teig hineingeben, glattstreichen und bei 180°C auf mittlerer Schiene ca. 40 Minuten im Backofen backen. Vor dem weiterverarbeiten gut auskühlen lassen, das Backpapier vorsichtig abziehen und den Biskuit in drei Böden teilen.
4. Für die Kirschmasse die Kirschen abgießen, den Saft dabei auffangen. 2-3 EL Kirschsaft mit der Speisestärke verrühren, den Rest in einem Topf aufkochen und die Stärkemischung dazugeben, bis es leicht andickt. Dann die Kirschen unterrühren.
5. Einen der Tortenböden auf eine Kuchenplatte legen und einen Tortenring darumlegen. Auf den ersten Boden kommt jetzt die, noch warme, Kirschmasse. Gut auskühlen lassen.
6. In der Zwischenzeit schonmal die Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen und nochmals kaltstellen. Wenn die Kirschmasse gut ausgekühlt ist kann die Torte fertig geschichtet werden.
7. Auf die Kirschmasse kommt eine dünne Schicht Sahne, dann der zweite Boden, nochmals eine Schicht Sahne und der letzte Boden, bevor die Torte rundherum mit Sahne eingestrichen wird. Ein bisschen sollte man aber noch aufheben für die Deko. Optional kann man beim Schichten die Böden auch mit etwas Kirschwasser tränken.
8. Dekoriert wird die Torte mit den Schokoraspeln am Rand und oben. Mit der restlichen Sahne werden noch ein paar Tupfen auf die Torte gesetzt, auf die jeweils eine der frischen Kirschen kommt. Am besten schmeckt die Torte, wenn sie vor dem Verzehr noch etwas durchziehen kann. Bis dahin sollte sie auf jeden Fall im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Vegane Schwarzwälder KirschtorteVegane Schwarzwälder Kirschtorte

Das schwierigste bei Torten ist ja immer das Schichten, das wird aber wesentlich einfacher mit ein paar Hilfsmitteln. Bei großen Torten verwende ich immer einen Tortenring (Affiliate-Link*), so liegen die Böden gerade aufeinander. Bevor man die Torte außen mit Sahne bestreicht, kann man sie auch nochmal kühlen, sie wird dann stabiler. Wenn ich den Rand verziere, nehme ich mir eine Teigkarte (Affiliate-Link*) zu Hilfe. Damit kann man die Schokoraspel, oder andere Verzierungen, leicht andrücken. Letztendlich ist es natürlich auch ein bisschen Übungssache.

Weitere vegane Tortenrezepte:
Vegane Schoko-Sahne Torte
Vegane Oreo Torte
Vegane Schoko Nuss Torte
Vegane Brombeertorte

One Comment on “Rezept: vegane Schwarzwälder Kirschtorte

  1. Wow die sieht echt traumhaft lecker aus *-* kann es bei dem Anblick gar nicht glauben, dass die vegan ist :)

    Liebe Grüße <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.