Rezept: vegane Kürbis Waffeln

Kürbis ist definitiv mein liebstes Herbstgemüse. Als ich mitte September aus Island zurück kam habe ich mich total gefreut, endlich den ersten Kürbis des Jahres essen zu können und das lag nicht nur daran, dass Obst und Gemüse in Island leider meist nicht sehr aromatisch schmecken. Da mir letztes Jahr schon die Kürbis Spekulatius Cupcakes so gut geschmeckt haben wollte ich auch wieder mit Kürbis backen. Diesmal entschied ich mich für simple aber leckere vegane Kürbis Waffeln.

vegane Kürbis WaffelnZutaten für ca. 12 vegane Kürbis Waffeln:
350-400g Hokaidokürbis
300g Mehl
1 Päckchen Backpulver
4 EL Sojamehl
160g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
250g Margarine
ca. 300ml Sojamilch

1. Zuerst den Kürbis entkernen, schälen und klein raspeln oder im Mixer zerkleinern. Beiseite stellen. Dann Mehl, Backpulver und Sojamehl sieben, Zucker und Vanillezucker dazugeben und mit der Margarine und der Sojamilch zu einem glatten Teig verrühren.
2. Zum Schluss gebt ihr die Kürbisraspel zum Teig und rührt sie unter.
3. Das Waffeleisen vorheizen, einfetten und den Teig einfüllen. Zwei volle EL pro Waffel sollten reichen. Die Waffeln ca. 10 min ausbacken, vorsichtig aus dem Waffeleisen holen und zum auskühlen auf einen Teller legen.

vegane Kürbis WaffelnBeim herausnehmen muss man hier wirklich sehr vorsichtig sein, da der Teig noch sehr weich ist. Ihr solltet die Waffeln auch die vollen 10 Minuten backen lassen, bevor ihr das Waffeleisen anhebt, sonst reißt der Teig und die Waffeln kleben im Waffeleisen fest. Um die Waffeln unbeschadet auf den Teller zu bekommen, kippe ich das Waffeleisen immer ein bisschen, sodass die Waffel fast von alleine herausfällt und ziehe sie auf einen Pfannenwender. Wenn die Waffeln abgekühlt sind, werden sie aber fester. Ihr könnt dieses Rezept übrigens auch für normale Waffeln verwenden, dazu müsst ihr nur den Kürbis weglassen. Es funktioniert auch mit anderem Gemüse, z.B. mit Zucchini oder Karotten.

Zu den veganen Kürbis Waffeln habe ich dann noch schnell eine Zimtsahne gemacht. Dazu einfach die vegane Sahne mit Sahnesteif aufschlagen und etwas Zimt unterrühren.

Wie esst ihr Waffeln am liebsten?

2 Comments on “Rezept: vegane Kürbis Waffeln

  1. Mhh wie lecker…Ich hatte schon so lange keine Waffeln mehr, dass muss ich unbedingt ändern. Eine tolle Idee Kürbispüree zum Teig dazuzugeben!
    Liebe GRüsse,
    Krisi

  2. ich glaube, ich nehme mir nachher gleich mal ’nen kleinen Kürbis mit. Lachen
    Bei dem Bild bekommt man wirklich Appetit auf frische Waffeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.