Rezept: schnelle Nussschnecken mit Blätterteig

Wer mich kennt weiß, dass es bei mir in der Küche meistens schnell gehen muss. Klar nehme ich mir für aufwendigere Gerichte und Torten auch gerne mal etwas mehr Zeit, aber im Alltag greife ich lieber auf einfach schnelle Rezept zurück. Meine Nussschnecken mit Blätterteig passen perfekt in diese Kategorie und sind super schnell fertig, wenn man mal spontan Besuch zum Kaffee bekommt.

Nussschnecken mit Blätterteig

Zutaten für ca. 20 Stück
1 Packung Blätterteig (270g)
100g Haselnüsse
2 EL Kokosblütenzucker
50g Margarine

1. Die Haselnüsse im Mixer zerkleinern, bis nur noch kleine Stücke übrig sind.
2. Die Margarine in einem Topf schmelzen, dann mit dem Kokosblütenzucker und den Nüssen vermischen.
3. Den Blätterteig auf der Arbeitsfläche ausrollen und die Nussmasse möglichst gleichmäßig darauf verteilen. Jetzt von der langen Seite her vorsichtig aufrollen.
4. Die Teigrolle in ca. 1-2cm große Stücke schneiden und diese auf einem Backblech verteilen. Die Nussschnecken etwa 15 min bei 180°C Umluft backen.

Nussschnecken mit Blätterteig

Die Nussschnecken kommen mit relativ wenig Zucker aus, ich habe Kokosblütenzucker verwendet, normaler Zucker oder brauner Zucker geht aber auch. Wer es süßer mag, kann die Schnecken noch mit etwas Schokolade verzieren. Eine weitere Variation wäre natürlich, z.B. Mandeln statt Haselnüsse zu nehmen, oder eine Mischung, wenn man angebrochene Packungen aufbrauchen will. Die Füllung für die Nussschnecken mit Blätterteig ist jedenfalls super schnell fertig. Das man dafür auch noch fertige Mischungen kauft, kann ich mir echt nicht erklären. Ich mache sowas lieber selbst, vor Allem da solche fertigen Mischungen meist sowieso nicht vegan sind. Nur den Blätterteig kaufe ich, weil es da doch sehr aufwendig ist, den selbst zu machen.

Für solche einfachen Rezepte habe ich eigentlich immer eine Packung fertigen Blätterteig im Kühlschrank. Auch sehr lecker, aber natürlich aufwendiger sind meine Hefeschnecken mit Puddingfüllung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.