Rezept: vegane Cake Pops

Heute gibt es mal wieder ein etwas aufwendigeres Rezept. Dafür kann man die veganen Cake Pops aber ganz einfach in unterschiedlichen Varianten backen. Zwei Ideen dafür stelle ich euch hier vor, einmal mit dunkler Schokolade und Aprikosenmarmelade und einmal Kaffee Cake Pops mit Kaffeelikör, weißer Schokolade und Kaffee-Nibs.

vegane Cake Pops

Für 10-12 vegane Cake Pops.
3 Muffins wie in meinem Rezept für vegane Oreo Cupcakes
2-3 EL Aprikosenmarmelade
oder 3 EL Kaffeelikör (alternativ Espresso)
100g vegane dunkle Schokolade
oder 100g vegane weiße Schokolade
Optional Toppings, z.b. Kaffee-Nibs
Cake Pop Spieße

1. Die Muffins backen und abkühlen lassen. Jeweils drei Stück in eine Schüssel zerkrümeln und gut mit der Marmelade (oder dem Likör) vermischen.
2. Aus dem so entstandenen klebrigen Teig kleine Kugeln formen, auf die Cakep Pop Spieße stecken und die Kugeln für 10-15min im Tiefkühler kaltstellen.
3. Die Schokolade vorsichtig schmelzen, dann die Kugeln damit überziehen und nach belieben verzieren. Am besten aufrecht stehend trocknen lassen. Ich habe ein Abtropfgitter auf ein paar Gläser gestellt. Man muss nur aufpassen, dass die Schokolade nirgendwo festkleben kann.

vegane Cake Pops

Mir hat die Kaffeevariante am besten geschmeckt. Für die Füllung könnt ihr allerdings alle möglichen Kombinationen nehmen, z.b. auch etwas veganen Frischkäse, Schokocreme, oder Nussmuß. Die Kugeln werden dann mit Schokolade, oder auch Fondant überzogen und nach belieben dekoriert. Die Möglichkeiten sind super vielfältig. So kann man ganz einfach verschiedene Varianten für ein Buffet backen.

vegane Cake Pops

Vielleicht erinnert ich euch auch, dass ich vor ein paar Jahren hier ein Backbuch über vegane Cake Pops vorgestellt habe. Darin waren super viele Rezepte und Deko-Ideen. Hier gehts zur Buchvorstellung. Mein erster Versuch mit Cake Pops war damals einfach mit Schokolade und Streuseln. Und auch wenn der optisch noch nicht so geglück ist, war es sehr lecker. Bleibt nur die Frage, wieso ich zwischendurch so lange keine Cake Pops mehr gemacht habe?! Vermutlich, weil es so viele tolle Kuchenrezepte und Ideen gibt. Aber vor allem die Kaffee Cake Pops solltet ihr unbedingt mal ausprobieren!

vegane Cake Pops

Weitere Rezeptideen:
Vegane Madeleines
Vegane Pasteis de Nata
Vegane Schokobiscotti
Vegane Mini Donuts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.