Südengland Roadtrip – Teil 2: Stonehenge, Salisbury und Durdle Door

Früh morgens sitzen wir schon im Auto auf dem Weg zu unserem nächsten Ziel. Das sagenumwobene Stonehenge darf bei einer Südengland Reise natürlich nicht fehlen und so haben wir einen kleinen Abstecher eingebaut. Nachdem es an den ersten Tagen von Dover über Brighton bis zur Isle of Wight ging, kehren wir der Küste nun für ein paar Tage den Rücken und erkunden Stonehenge und Salisbury, bevor es weiter an die Jurassic Coast geht.

Südengland Roadtrip Stonehenge

Stonehenge

Unsere Tickets für Stonehenge haben wir schon online gebucht und uns dafür entschieden früh morgens zu kommen, wenn noch wenig los ist. So sind wir auch die ersten Besucher, die in den Shuttlebus steigen, der uns zu dem berühmten Steinkreis fährt und können Stonehenge ohne Menschen im Bild fotografieren.
Stonehenge ist auf jeden Fall sehr beeindruckend, besonders wenn man bedenkt, dass die Steinkreise schon vor 4.500 Jahren entstanden sind. Natürlich ist es auch ein Wahrzeichen Englands und seit 1986 Weltkulturerbe. Nur über den Zweck streiten sich die Forscher noch immer und Theorien reichen von religiösen Kult- und Begräbnisstätten bis zu nach astronomischen Kriterien ausgerichteten Steinen. Viele der Theorien werden im neuen Besucherzentrum erklärt. Hier kann man auch dank einer 360° Projektion die Steinkreise von Innen betrachten und den Wandel in verschiedenen Epochen verfolgen.

Südengland Roadtrip Stonehenge

Winchester

Winchester ist die ehemalige Hauptstadt von England und hat einen schöne kleine Altstadt. Wir besuchen Winchester hauptsächlich wegen der Kathedrale, die eins der längsten Kirchenschiffe der Welt besitzt. In der Kathedrale befindet sich außerdem das Grab von Jane Austen, die bis kurz vor ihrem Tod in einem kleinen Landhaus in der Nähe wohnte.

Südengland Roadtrip Winchester Kathedrale

Stourhead

Zu Stourhead gehören sowohl ein altes Landhaus, als auch ein großer angelegter Landschaftsgarten. Wir besuchen erst das Haus, das im Vergleich zum Royal Pavilion in Brighton geradezu normal wirkt. Auch hier ist das Haus natürlich ausgestattet mit feinen, alten Möbeln, die Decken sind mit Stuck verziert und die Wände hängen voll mit riesigen Gemälden, dennoch kann ich mir sehr viel besser vorstellen, wie das Leben hier damals gewesen ist.

Südengland Roadtrip Stourhead HouseSüdengland Roadtrip Stourhead HouseIm Landschaftsgarten wählen wir den großen Rundweg, der einmal um den See führt. Auf dem Weg passieren wir kleine, alte Häuschen und eine Grotte. Die Bäume zeigen mit einer leichten Verfärbung schon, dass der Herbst kommt. Am Schluss geht es einen kleinen Hügel hinauf, zum Pantheon, das 2005 als Kulisse für die Verfilmung von Stolz und Vorurteil diente.

Südengland Roadtrip Stourhead GardensSüdengland Roadtrip Stourhead Gardens

Salisbury

Nach dem Besuch in Stourhead geht es für uns nachmittags noch nach Salisbury. Hier steht wie in Winchester vor Allem die Kathedrale auf dem Programm. Der Turm der Kathedrale ist mit 123m der höchste in ganz Großbritannien. So hoch, dass man ihn kaum ganz aufs Bild bekommt. Außerdem ist hier eins der vier letzten erhaltenen Exemplare der Magna Carta ausgestellt. Am Besten gefällt mir in der Kathedrale aber der Kreuzgang, der mich von der Architektur her an Harry Potter erinnert, und sich genau so auch in Hogwarts befinden könnte.

Südengland Roadtrip Salisbury KathedraleSüdengland Roadtrip Salisbury Kathedrale

Corfe Castle

Mittlerweile sind wir schon sechs Tage in Südengland unterwegs und es geht von Salisbury wieder in Richtung Küste. Als erstes steht heute Corfe Castle auf dem Programm. Die alte Burgruine sehen wir schon bevor wir auf den Besucherparkplatz fahren und wie erwartet hat man von Oben einen schönen Blick auf das Dorf und auf die Umgebung. Auch einen alten Dampfzug sehen wir vorbeifahren. Viel gibt es dann auch nicht mehr zu sehen, den Eintritt für die Ruine hätten man sich auch sparen können und so fahren wir recht schnell weiter.

Südengland Roadtrip Corfe CastleSüdengland Roadtrip Corfe Castle

Durdle Door

Wieder an der Küste besuchen wir das Wahrzeichen der Jurassic Coast: Durdle Door. Die Jurassic Coast ist UNESCO Weltnaturerbe und besonders bekannt für die vielen Fossilienfunde, die von dort stammen. Landschaftlich sieht es hier schon wieder ganz anders aus, als noch bei den Seven Sisters, nur leider haben wir hier nicht so tolles Wetter. Trotzdem schimmert das Wasser hier in verschiedenen Blau- und Grüntönen. Wir laufen die steilen Treppen bis zum Strand vor dem Felsenbogen Durdle Door hinunter und laufen ein bisschen am Wasser entlang. Fossilien finden wir allerdings keine und so machen wir uns wieder auf den Weg, zur letzten langen Etappe für heute, die uns nach Exeter führt.

Südengland Roadtrip Durdle Door

Exeter

In Exeter stellen wir erst das Auto ab und machen uns dann auf den Weg in die Innenstadt. Hier habe ich ein Café entdeckt, das veganen Cream Tea anbietet und wir haben von unterwegs aus einen Tisch reserviert. Nach leckeren Sandwiches, Kuchen und Scones geht es weiter Richtung Kathedrale. Diesmal reicht ein Blick von Außen. Lieber schauen wir in einem nahen Park den Eichhörnchen zu, bevor es wieder zurück zur Unterkunft geht.

Südengland Roadtrip Exeter Kathedrale

Tipps:

Es lohnt sich Stonehenge früh zu besuchen, wenn noch weniger los ist. Eintrittskarten kann man schon online für eine bestimmte Zeit kaufen. Tickets kosten ab 15,50 Pfund für Erwachsene. Mehr Infos hier.
Der Eintritt zur Kathedrale in Winchester kostet 7.95 Pfund für Erwachsene. Mehr Infos hier.
Stourhead House & Gardens gehört zum National Trust. Tickets gibt’s ab 16 Pfund für Erwachsene. Mehr Infos hier.
In der Kathedrale in Salisbury gibt es eine freiwillige Spende statt eines festen Eintrittspreises. Für Erwachsene liegt die empfohlene Spende bei 7,50 Pfund.
Corfe Castle gehört zum National Trust, der Eintritt liegt für Erwachsene bei 9 Pfund. Mehr Infos hier.

2 Comments on “Südengland Roadtrip – Teil 2: Stonehenge, Salisbury und Durdle Door

  1. Veganer Cream Tea, das klingt verdammt lecker! Was ist das?

    Der Harry Potter Kreuzgang sieht traumhaft aus und dann auch noch Stolz und Vorurteil….dieser Blogbeitrag ist echt was für mich 🙂

    Danke für die tollen Eindrücke!

  2. Bei einem Cream Tea gibt’s normalerweise Tee und Scones mit Marmelade und Clottet Cream. Manchmal gibts auch noch Sandwiches und Kuchen dazu, das war bei uns auf jeden Fall so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.