Rezept: Chocolate Chip Blondies (vegan)

Heute gibt es endlich mal wieder ein neues Rezept, denn irgendwie bin ich Anfang des Jahres viel zu selten dazu gekommen, mal was neues zu backen oder zu kochen. Immerhin habe ich die Vorratsschränke mal sortiert und bin dabei über eine Packung weiße Schokolade Buttons gestolpert, die ich besser schnell aufbrauchen sollte. Also habe ich einfach mein Rezept für Kokos Brownies etwas abgewandelt und daraus wurden dann diese veganen Chocolate Chip Blondies.

Blondies vegan

Zutaten für eine Form ca. 20x30cm oder ½ Blech (gibt ca. 15 Stück)
für den Teig:
175g Margarine
150g Zucker
3 EL Sojamehl mit Wasser
200g Mehl
½ Päckchen Backpulver
100g vegane weiße Schokolade
125g vegane Chocolate Chips (alternativ gehackte Schokolade)
für die Verzierung:
ca. 50g dunkle Schokolade

1. Die Margarine mit dem Zucker schaumig schlagen. Das Sojamehl mit der doppelten Menge Wasser vermischen und unterrühren.
2. Mehl und Backpulver dazu sieben und alles schonmal verrühren. Dann die Schokolade vorsichtig schmelzen zu den restlichen Zutaten geben und alles zu einem gleichmäßigen Teig verrühren. Zuletzt noch die Chocolate Chips unterheben.
3. Die Backform gut einfetten (oder mit Backpapier auslegen), den Teig gleichmäßig darauf verstreichen und ca. 40min bei 160°C Umluft im Ofen backen. In der Form abkühlen lassen und in Stücke schneiden.
4. Für die Verzierung die Schokolade schmelzen und mit einem Löffel auf jedem Stück etwas davon in Wellenform verteilen.

vegane Blondiesvegane Blondies

Statt nochmal extra Schokolade für die Glasur zu schmelzen, kann man auch einen Teil der Chocolate Chips aufheben und vor dem backen über den Teig in der Form streuen. Ich habe daran erst zu spät gedacht und die Blondies deswegen nochmal extra mit Schokolade verziert, weil sie mir so besser gefallen.

vegane Blondies

Beim Aufräumen habe ich übrigens mal wieder festgestellt wie viele verschiedene Zutaten sich mit der Zeit so ansammeln und wie viel, das man beim einkaufen mitnimmt weil es sich gut anhört, man am Ende doch im Schrank vergisst. Deswegen habe ich mir vorgenommen das öfter zu machen. Dadurch kommt man auch auf einige neue Rezeptideen. Vor ein paar Jahren entstand so z.b. auch mein Rezept für vegane Hefeschnecken mit Puddingfüllung, oder meine Schoko-Pistazien Biscotti von letztem Jahr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung.