5 Tipps für deinen ersten Besuch in Barcelona

*Werbung

Barcelona ist eine wunderschöne Stadt. Ich war gerade erst wieder für ein paar Tage dort und habe wieder viele tolle neue Ecken erkundet. Meine Lieblingsplätze in Barcelona habe ich euch ja schon gezeigt, heute zeige ich euch die Highlights die bei eurem ersten Besuch in Barcelona nicht fehlen dürfen.

Besuch in Barcelona Sagrada Familia

1. Die Sagrada Família

Die Sagrada Família ist das wohl berühmteste Gebäude in Barcelona, ähnlich wie der Eiffelturm in Paris. Die Basilika wurde von Gaudí, dem Meister des Modernisme, entworfen und wird voraussichtlich 2026 fertiggestellt. Schon die Außenansicht ist beeindruckend und man entdeckt immer wieder neue Details. Ihr solltet euch die Sagrada Família aber auch unbedingt von Innen anschauen. Bei meinem ersten Besuch in Barcelona habe ich das nicht gemacht, aber dieses Mal nachgeholt. Die Architektur ist einfach beeindruckend. Die Tickets kauft ihr am Besten schon vorab Online, so vermeidet ihr das lange Anstehen.

Besuch in Barcelona Sagrada Familia

2. Barcelona von Oben

Barcelona ist eine Stadt zwischen Bergen und Meer und nicht zuletzt deswegen, gibt es einige Orte, von denen man eine super Aussicht über die Stadt genießen kann. Einer meiner liebsten Plätze dafür ist der Park Güell, der wie die Sagrada Família von Gaudí entworfen wurde. Der Park wurde am Hang gebaut und der größte Teil ist frei zugänglich, nur für einen kleinen Bereich im unteren Teil benötigt man ein Ticket. Von hier aus kann man über die ganze Stadt sehen. Natürlich ist auch die Architektur wieder absolut sehenswert. Weitere tolle Aussichtspunkte gibt es auf dem Montjuic und dem Tibidabo.

3. Relaxen am Strand in Barceloneta

Einer der großen Pluspunkte für Barcelona im Vergleich zu anderen Städten ist, dass man sich hier nicht zwischen Städtetrip und Urlaub am Strand entscheiden muss. In Barcelona kann man beides haben. Der Strand zieht sich von Barceloneta knapp 4 Kilometer an der Küste entlang. Hier kann man wunderbar in der Sonne relaxen, wenn man mal genug vom Sightseeing hat und im Sommer kann man natürlich auch schwimmen gehen.

4. Treiben lassen, durch die Gassen des Barri Gòtic

Große Teile von Barcelona erkundet man am Besten zu Fuß. Dazu gehört auch das Barri Gòtic, eins der ältesten Viertel der Stadt. Hier kann man wunderbar durch die vielen kleinen Gassen schlendern und das Treiben auf den größeren Plätzen, zum Beispiel vor der Kathedrale beobachten. Die Karte sollte man dabei lieber im Rucksack lassen, denn verlaufen kann man sich hier sowieso nicht. Irgendwann kommt man wieder am Hafen, auf der Rambla oder am Placa de Catalunya an.

Besuch in Barcelona

5. Street Food Essen auf einem von Barcelonas tollen Märkten

In Barcelona gibt es viele tolle Märkte, der bekannteste ist wohl der Mercat de la Boqueria an der Rambla. Aber auch sonst findet man immer wieder kleine Marktstände an denen man frischen Saft oder Empanadas kaufen kann. Besonders die frischen Fruchtsäfte könnte ich jeden Tag trinken. Mit dem Essen kann man es sich dann wieder super auf einem der Plätze gemütlich machen und Street Food ist natürlich günstiger als jedes Restaurant.

Tipps:
Nach Barcelona El Prat fliegen auch viele günstige Airlines. Ich suche meiste über eine Flugsuchmaschine nach dem günstigsten Tarif.
Vor Ort kann man viel zu Fuß erkunden. Ansonsten ist die 10er Karte für die Metro eine super Option.
Hier findet ihr günstige Ferienwohnungen in Barcelona.

Wart ihr schon mal in Barcelona? Was darf man auf keinen Fall verpassen?

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit OK Wohnungen Barcelona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.