Rezept: veganes Spritzgebäck

Wie versprochen gibt es heute das Rezept für veganes Spritzgebäck. Wie bei den Nusstalern habe ich hier das alte Rezept von meiner Oma vegan abgewandelt. Wie früher üblich enthällt es deshalb viel Margarine und Zucker, den Zuckeranteil kann man aber reduzieren, wenn man möchte.

veganes spritzgebaeck

Zutaten:
250g Margarine
250g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 EL Sojamehl
500g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Sojamilch
4 Tropfen Zitronenaroma

1. Die Margarine mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig schlagen. Das Sojamehl mit 4 EL Wasser mischen und unterrühren.
2. Das Mehl und das Backpulver sieben, dazugeben und alles mit der Sojamilch und dem Zitronenaroma zu einem Teig kneten. Den Teig mindestens eine Stunde kaltstellen.
3. Den Teig, durch den Teigwolf drücken und 3-4cm große Stücke abschneiden, mit etwas Abstand auf einem Backblech verteilen und 10-15min bei 180°C Umluft backen, bis die Kekse goldbraun werden.

veganes spritzgebaeck

Um das Spritzgebäck zu machen braucht ihr einen Teigwolf mit Spritzgebäckvorsatz, wie zum Beispiel diesen*(Affiliate Link). Für diese Kekse habe ich die Sternform verwendet, wenn man eine flachere Form wählt verkürzt sich die Backzeit ein wenig. Dann wartet man am Besten bis die Kekse sich goldbraun färben. Statt nur kurze Stücke abzuschneiden könnt ihr aus dem Spritzgebäck zum Beispiel auch Kreise formen. Das bietet sich dann an, wenn man die Kekse noch mit Schokolade verzieren möchte.

Hier ist übrigens mal ein Bild mit einer Auswahl unseres diesjährigen Weinachtsgebäck.

vegane weihnachtsplätzchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.