Rezept: Nusstaler

Zwei Wochen sind es jetzt noch bis Weihnachten und bei mir ist die Weihnachtsbäckerei in vollem Gange. Dieses Jahr haben wir so viele Sorten Plätzchen gebacken wie noch nie und heute verrate ich euch ein Rezept für Nusstaler. Das Rezept stammt von meiner Oma und ließ sich sehr leicht vegan abwandeln.

vegane Nusstaler

Zutaten:
250g Margarine
250g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
2 EL Sojamehl
375g Mehl
125g Stärke
2 TL Backpulver
250g Haselnüsse
4 Tropfen Bittermandelaroma
200-250g Schokolade zum verzieren
etwas Kokosöl

1. Margarine, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Das Sojamehl mit 4 EL Wasser anrühren und dazugeben.
2. Mehl, Stärke und Backpulver sieben und dazugeben. Die Haselnüsse im Mixer zerkleinern, mit dem Bittermandelaroma dazugeben und alles zu einem Teig kneten.
3. Aus dem Teig Rollen mit 2-3cm Durchmesser formen und diese mindestens eine Stunde kaltstellen. Dann ca. 1/2cm breite Kekse abschneiden und auf ein Backblech legen.
4 Die Kekse 10-15min bei 180°C Umluft backen bis sie goldbraun werden und gut auskühlen lassen. Die Schokolade mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen und die Kekse damit verzieren. Die Schokolade gut trocknen lassen. In einer gut verschlossenen Dose halten sich die Kekse mehrere Wochen.

vegane Nusstaler

Früher haben wir die Nusstaler nie mit Schokolade verziert, ich finde aber, dass sie mit Schokolade noch etwas besser schmecken. Auf jeden Fall gehören sie wie die Schokoplätzchen zu den Keksen die wir jedes Jahr backen und etwas Abwechslung schadet ja nicht, abgesehen davon, dass alles besser schmeckt mit Schokolade.

Außer den Nusstalern und Schokoplätzchen habe ich bisher Mandelhörnchen, Stollenkonfekt, Spritzgebäck (Vanille und Mocca), Schokotatzen und Mohnbretzeln gebacken. Das Rezept für das Spritzgebäck verrate ich euch auch noch im Lauf der Woche. Habt ihr auch schon für Weihnachten gebacken?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.