Rezept: vegane Nussecken

Nussecken gehören bei mir zu den Klassikern, ich weiß gar nicht warum ich sie so lange nicht gebacken habe. Jetzt habe ich es endlich mal geschafft und ein Rezept für vegane Nussecken für euch.

vegane Nussecken 2Zutaten:
für den Teig
300g Mehl
1TL Backpulver
120g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
1 EL Sojamehl
130g Margarine
etwas Sojamilch nach Bedarf
für die Nussmischung:
250g Margarine
250g Zucker
500g Haselnüsse
außerdem:
200g Aprikosenmarmelade
200g veganen Kuvertüre

1. Für den Teig erst alle trockenen Zutaten vermischen, dann die Margarine in Flocken dazugeben und zu einem Teig kneten. Sollte der Teig zu trocken sein etwas Sojamilch dazugeben.
2. Ein großes Backblech einfetten und den Teig darauf dünn ausrollen, an den Rändern fest drücken. Die Aprikosenmarmelade gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
3. Für die Nussmischung die Margarine in einem Topf schmelzen lassen, den Zucker dazugeben und unter umrühren erhitzen, bis eine flüssige Masse entsteht. Die Nüsse zb im Mixer zerkleinern und ebenfalls in den Topf geben. Alles gut umrühren und die Nussmasse auf dem Blech verteilen.
4. Das ganze muss nun ca. 20min bei 180°C Umluft in den Backofen. Sobald es abgekühlt ist, den fertigen Kuchen in Dreiecke schneiden, die Schokolade im Wasserbad schmelzen und die Nussecken damit wie gewünscht verzieren.

vegane Nussecken 1Das herauslösen aus dem Blech kann vor Allem am Anfang ein bisschen schwierig sein. Bei der Menge ist es aber nicht schlimm wenn eine Nussecke mal kaputtgeht. Wenn ihr die Marmelade verteilt gibt es einen kleinen Trick: wenn ihr die Marmelade leicht erhitzt und mit etwas Wasser vermischt lässt sie sich viel leichter verstreichen. Da es bei uns so lange keine Nussecken mehr gab, waren die natürlich auch in kurzer Zeit aufgefuttert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.