Vegane Reiseblogger im Interview: Reise vegan

Im heutigen Interview beantwortet mir Natascha von Reise vegan ein paar Fragen, über ihre liebsten Reiseziele, Tipps und Erfahrungen beim veganen Reisen. Neben Reiseberichten gibts bei ihr übrigens auch Artikel über vegane Kosmetik die man im Urlaub so braucht (zB Sonnenschutz und Insektenschutz).

Interview Reise vegan 41. Seit wann lebst du vegan und warum?
Ich bin auf einem Bauernhof aufgewachsen, ich wusste also eigentlich schon immer, wo das Schnitzel auf meinem Teller herkommt. Ich habe Tiere schon als Kind geliebt und konnte es kaum ertragen, wenn bei uns zuhause wieder einmal „Schlachttag“ war. Mit 15 habe ich dann entschieden, dass ich kein Fleisch mehr essen möchte. Der Grund dafür war mein großes Mitgefühl mit den Tieren.
Nach und nach habe ich immer mehr nicht-vegetarische Produkte „entdeckt“ und weggelassen, z.B. Gelatine, tierische Farbstoffe („echtes Karmin“) und tierisches Lab.
Als ich 19 war, habe ich erkannt, dass auch für Milch und Eier Tiere leiden und sterben müssen. Da war für mich die logische Konsequenz, künftig nur noch vegan zu essen. Inzwischen ernähre ich mich seit fast 8 Jahren vegan und habe versuche, auch in allen anderen Lebensbereichen auf tierische Produkte zu verzichten und die Ausbeutung von Tieren (z.B. in Zoos) nicht mehr zu unterstützen.
Inzwischen sind auch andere Aspekte wie z.B. die Auswirkungen des Fleischkonsums auf das Klima und die Umwelt, der Gedanke der Tierrechte und meine eigene Gesundheit wichtige Motive für meine vegane Lebensweise.

Interview Reise vegan 62. Wie schaffst du es auf Reisen dich vegan zu ernähren? Was sind deine Tipps?
Ich bereite mich gerne lange und eingehend auf meine Reisen vor, auch hinsichtlich kulinarischer Besonderheiten des Reiselandes. Ich finde es wichtig zu wissen, wie landestypische Gerichte üblicherweise zubereitet werden und welche Speisen im Normalfall vegan sind. Natürlich informiere ich mich vorher z.B. auch bei HappyCow  oder auf anderen veganen Reiseblogs wo es vor Ort vegane/vegetarische Restaurants gibt.
Es ist immer hilfreich, ein paar Sätze in der Landessprache zu lernen oder sich einen Vegan Passport zuzulegen, damit man erklären kann, was man essen möchte und was nicht. (Tipps gibts hier)
Im Zweifel würde ich mich für eine Unterkunft mit Kochmöglichkeit entscheiden, um mich selbst verpflegen zu können. Ich habe auch IMMER ein paar Riegel (z.B. aus Datteln und Nüssen) für Notfälle im Gepäck.

Interview Reise vegan 33. In welchem Land hast du bisher die Beste Erfahrung gemacht im Bezug auf vegane Ernährung?
Ich habe bisher sehr gute Erfahrungen in Italien gemacht. Der original italienische Pizzateig ist vegan, sodass man eigentlich immer die Option hat, eine vegetarische Pizza ohne Käse zu bestellen. Auch viele Nudelgerichte sind vegan, es gibt tolles Gemüse, frisches Obst und leckere Sorbets. Auf Sizilien habe ich Pane et Panelle (Brot mit frittiertem Kichererbsenfladen) sowie Granita (eine Art zerstoßenes Wassereis) kennen und lieben gelernt.

Interview Reise vegan 24. Gab es auch schlechte Erfahrungen? Wenn ja welche?
Bisher habe ich eigentlich noch keine schlechten Erfahrungen mit dem veganen Essen auf Reisen gemacht. Wenn man z.B. in Hotels vorher nett anfragt, ob sie auch etwas veganes Kochen können, habe ich bisher immer etwas zu essen bekommen. Insbesondere in Deutschland hat sich in den letzten 1-2 Jahren extrem viel getan. Die Nachfrage nach veganem Essen ist stark angestiegen, was man unter anderem daran merkt, dass inzwischen auch viele Restaurants auf dem Land zumindest ein veganes Gericht auf der Karte haben oder sie zumindest wissen, was man will, wenn man nach einem veganen  Gericht fragt. Das war vor einigen Jahren noch ganz anders.

Interview Reise vegan 55. Welche Rolle spielt die vegane Ernährung bei der Wahl deines Reiseziels?
Am Anfang habe ich fast nur Urlaub in Ferienwohnungen gemacht, sodass ich mich immer auch selbst verpflegen konnte. Inzwischen habe ich aber keine Lust mehr, im Urlaub zu kochen. Deshalb spielt die vegane Ernährung inzwischen eine große Rolle bei der Wahl meiner Reiseziele.
Jetzt im Juni fahre ich mit meinem Mann nach Italien an den Gardasee in ein veganes B&B. Der Gardasee ist natürlich schön, aber es war für mich auch nicht ganz unwichtig, dass es gerade dort eine Unterkunft mit veganem Frühstücksangebot gibt.
Im Winter werde ich 3 Wochen auf Bali verbringen, auch hier waren die vielen veganen Essensmöglichkeiten ein entscheidender Grund für die Wahl des Reiseziels.
Ich würde aber nicht so weit gehen, dass ich Reiseziele, an denen es kaum vegane Restaurants und allgemein wenig pflanzliche Speisen gibt vollständig meide. Wenn mich ein Ziel interessiert, kann ich immer noch eine Unterkunft mit einer Kochgelegenheit auswählen. Reis, Getreide, Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte sind eigentlich überall erhältlich.

Interview Reise vegan 16. Was sind deine Lieblingsziele für vegan Reisende?
Italien gehört sicher zu den vegan-freundlichsten Ländern in Europa. Aber auch in deutschen und europäischen Großstädten wie z.B. in Berlin oder Budapest ist die vegane Verpflegung überhaupt kein Problem.

Alle Bilder von  Reise vegan.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.