Rezepte: Kürbis Süßkartoffel Suppe

Jetzt anfang Oktober kann man es eigentlich nicht mehr ignorieren, dass der Sommer vorbei ist, auch wenn ich das so lange es geht versuche. Es gibt allerdings eine Sache (außer Schokolade) die mich ein bisschen darüber hinwegtröstet und das ist der Beginn der Kürbissaison. Kürbis esse ich nämlich supergern in vielen verschiedenen Variationen und heute gibt es deshalb ein Rezept für eine herbstliche Kürbis Süßkartoffel Suppe.

Kürbis Süßkartoffel Suppe 2

Zutaten für 5-6 Portionen
1 Hokkaido Kürbis
1 Bund Möhren
600g Süßkartoffeln
1 EL Kokosöl
1 EL Gemüsebrühe (Pulver)
Walnüsse

1. Wasser im Wasserkocher erhitzen, währenddessen die Möhren und die Süßkartoffeln schälen und kleinschneiden, den Kürbis ebenfalls kleinschneiden, die Kerne entfernen.
2. In einem großen Topf die geschnittenen Möhren in Kokosöl andünsten, die Süßkartoffeln und den Kürbis dazugeben und kurz mitdünsten.
3. Jetzt das kochende Wasser dazugeben, bis das Gemüse komplett bedeckt ist. Die Gemüsebrühe unterrühren und alles bei geschlossenem Deckel ca. 25 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.
4. Jetzt alles mit dem Pürierstab zu einer feinen Suppe pürieren, die Walnüsse hacken und die fertige Suppe damit garnieren. Die Suppe zusammen mit etwas Brot servieren.

Kürbis Süßkartoffel Suppe 1So eine Suppe wärmt herrlich nach einem schönen, langen Herbstspaziergang inklusive in bunte Blätterhaufen springen und Kastanien sammeln (das ist bei mir Tradition). Sie lässt sich aber auch super  für später einfrieren. Ich esse sie am liebsten als Hauptgericht mit Brot, sie eignet sich aber auch in kleineren Portionen als Vorspeise, die angegebene Menge reicht dann für 8-10 Personen.

Kürbis Süßkartoffel Suppe 3Welche Suppe esst ihr am liebsten im Herbst?

6 Comments on “Rezepte: Kürbis Süßkartoffel Suppe

  1. Das Rezept kling echt toll, vor allem mit den Walnüssen. Ich selber habe auch vor Kurzem ein Rezept zu einer Kürbissuppe mit Orangen vorgestellt. War sehr lecker und ich werde deine Variante demnächst mal nachkochen.

    Liebe Grüße,
    Maria

  2. Also, Kürbissuppe gibts bei mir auch häufiger, aber mit Süßkartoffeln hab ich sie noch nicht kombiniert. Das werde ich mir fürs nächste Mal vornehmen!

  3. Kürbissuppe gehört tatsächlich zu meinen Lieblingssupeen, und das nicht nur im Herbst! Bei uns gibt es immer eine Variante, die ich besonders lecker finde, dabei wird angebratene Zwiebel und Knoblauch mit verwendet und als Gewürze zusätzlich etwas Ingwer und Curry. Statt der Walnüsse (die ich das nächste Mal probieren werde) sind auch angeröstete Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne sehr lecker! (-;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.