Bloggerreise Maastricht

Vor zwei Wochen war ich auf meiner ersten Bloggerreise. Zusammen mit acht anderen Bloggern war ich ins Crown Plaza Hotel in Maastricht eingeladen. Da ich letztes Jahr schon sehr angetan von der Stadt war bin ich sehr gerne nochmal hingefahren und Maastricht konnte mich wieder für sich begeistern.

Bloggerreise Maastricht 2

Das Hotel
Bloggerreise Maastricht 1

Mein Zimmer.

Untergebracht waren wir im Crown Plaza Maastricht, einem vier Sterne Hotel direkt an der Maas. Mit einigen anderen Bloggern wurde ich schon am Aachener Bahnhof mit dem Taxi abgeholt und direkt zum Hotel gefahren. Das Zimmer war sehr gemütlich eingerichtet und beim Blick aus dem Fenster sah man schon die Maas und die St Servas Brücke. Die Lage ist auch wirklich super: bis in die Innenstadt läuft man nur ca. fünf Minuten. Beim Frühstücksbuffet fand ich auch einige vegane Sachen (Obst, Brot und Marmelade), aber da kann sich das Hotel durchaus noch verbessern. Über Sojamilch für meinen Kaffee hätte ich mich zum Beispiel sehr gefreut.

Das Hotel von aussen.

Das Hotel von außen.

Die Stadt

Bloggerreise Maastricht 4Nach dem Frühstück ging es für uns auf eine kleine Stadtführung. Wir begannen an der alten Stadtmauer, von wo aus es weiter in die Innenstadt zu einige kleinen Plätzen und Statuen ging. Außerdem besuchten wir auch die alte Kirche mit der Buchhandlung, die ich euch letztes Jahr schon gezeigt habe, und natürlich den Vrijthof. Maastricht hat, obwohl es eher klein ist und nur 120.000 Einwohner hat, sehr viel zu bieten. Es gibt zahlreiche Galerien und Einkaufsmöglichkeiten, über 400 Restaurants  und sehr viele kulturelle Veranstaltungen. Wenn ihr auch eine Stadtführung machen wollt, bekommt ihr alle Infos dazu bei der Touristinfo. Shoppingtipps findet ihr ebenfalls in meinem Beitrag vom letzten Jahr.

Bloggerreise Maastricht 5Bloggerreise Maastricht 6Bloggerreise Maastricht 7

Die Höhlen am St. Pietersberg

Bloggerreise Maastricht 8Bloggerreise Maastricht 9Nachmittags machten wir uns per Boot auf in Richtung St Pietersberg. Die Bootstour ist eigentlich eine Rundfahrt, aber man kann zwischendurch aussteigen um die Höhlen zu besichtigen. Mit Taschenlampen ausgerüstet ging es dann in die Höhlen. Ein riesiges Labyrinth aus Gängen, die hier durch Mergelabbau (ein Gestein) entstanden sind. Über 20.000 Gänge befinden sich dort und ziehen sich bis hinter die belgische Grenze. Im zweiten Weltkrieg wurden die Höhlen als Schutzräume ausgebaut, so findet man dort Überreste einer Bäckerei und einen Gang mit Kreuz und Altar  als Kapelle. Künstler haben auch an verschiedenen Stellen Gemälde geschaffen, außerdem existieren noch alte Werbemalereien. Das Ganze hat also schon etwas von einer Kunsttour unter Tage. Für die Tour und die Bootsfahrt kann man ein Kombi-Ticket kaufen.

Auf dem Weg in die Höhlen.

Auf dem Weg in die Höhlen.

Bloggerreise Maastricht 12

Übersichtsplan der Höhlen.

Bloggerreise Maastricht 11

Die Kapelle.

Vegan Essen

Wenn man bei Happy Cow sucht, sieht das vegane Angebot in der Innenstadt leider sehr klein aus. Maastricht hat aber sehr internationale Küche wo man sicherlich in vielen Restaurants nach veganen Alternativen fragen kann. Während meines kurzen Aufenthalts habe ich aber keines gefunden, dass ich euch hier empfehlen könnte. Für mich sehr überraschend, da ich sonst in den Niederlanden bisher immer gute Erfahrungen gemacht habe und Maastricht eigentlich als die kulinarische Hauptstadt der Niederlande gilt.

Zum Schluss habe ich noch ein kleines Video für euch, in dem ich einige Eindrücke der Reise festgehalten habe.

Außer mir waren dabei: Alte Steine, Seniortraveller, Snoopsmaus, Wolfgangs Reiseblog, Miss Phiaselle, Joy della Vita und Niederlandeblog.

Danke an das Crown Plaza Maastricht für die Einladung.

3 Comments on “Bloggerreise Maastricht

  1. Ohh, das hört sich nach einem tollen Trip an!
    Maastricht will ich mir unbedingt auch mal irgendwann anschauen 🙂

  2. Hallo Melli,

    ich bin über den Blogger Kommentier Tag auf deinen Blog gestoßen!

    Die Reise hört sich echt schön an 🙂 Meine Freundin und ich bloggen beide schon seit einiger Zeit auf unseren Blogs und teilweise auch über unsere Reisen. Auf einer Blogger-Reise waren wir allerdings noch nie.

    Zusammen mit meiner Freundin habe ich heute selbst einen Reiseblog online genommen – unter http://travelpotatoes.com finden sich jetzt (nach und nach) gesammelt unsere Reiseberichte.

    Viele Grüße

    Korbinian

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.