Rezept: Zucchinispaghetti mit Linsen-Bolognese

Kennt ihr das, wenn ihr mal an einem Tag richtig viel und auch noch fettig gegessen habt, dass ihr dann am nächsten Tag als Ausgleich unbedingt etwas gesundes braucht? Ich greife dann ganz gerne auf Low Carb Gerichte zurück und seit ich einen Spiralschneider habe mache ich mir sehr oft Zucchinispaghetti. Damit ich davon auch satt werde mache ich dazu eine Bolognese mit Gemüse und Linsen als Eiweißlieferant.

Zucchinspaghetti mit Linsen-Bolognese 1Zutaten:
für die Zucchininudeln:
1-2 kleine Zucchini pro Person
Olivenöl
eine Spiralschneider

für die Linsenbolognese (3-4 Portionen):
150g rote Linsen
1 Paprika
4-5 Champignons
1 Dose gehackte Tomaten

1. Die Linsen kochen und abschütten. Währenddessen die Paprika und die Pilze kleinschneiden und anbraten. Dann die gehackten Tomaten und die Linsen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Paprika, Muskat und Curry nach belieben würzen.
2. Wärend die Bolognese köchelt von den Zucchini die Enden abschneiden und mit dem Spiralschneider in Spaghettiform schneiden. In einer großen Pfanne mit Olivenöl anbraten und auf einem Teller mit der Bolognese anrichten.

Zucchinspaghetti mit Linsen-Bolognese 4So ein Spiralschneider lohnt sich wirklich, für meinen habe ich gerade mal zehn Euro bezahlt. Damit sind die Spaghetti echt in null komma nichts fertig und obendrein viel knackiger, als meine früheren Versuche mit einem normalen Schälmesser.

Zucchinspaghetti mit Linsen-Bolognese 3Habt ihr schonmal Gemüsespaghetti gegessen?

5 Comments on “Rezept: Zucchinispaghetti mit Linsen-Bolognese

  1. Ah, das sieht so unglaublich lecker aus. Ich MUSS das auch mal kochen. 🙂

    Liebste Grüße,
    Lisa von ashhblonde.blogspot.de

  2. Ich liebe Zucchinispaghetti! Momentan bin ich nahezu süchtig 😉 So einfach gemacht und in allen Varianten mega lecker. Linsenbolognese habe ich letztens auch mal getestet – fand ich auch nicht schlecht!
    Liebe Grüße
    Sophia

  3. Das sieht lecker aus! Leider mag ich Linsen nicht besonders.
    Gemüsenudeln finde ich eigentlich ganz lecker, wenn man eine gute Soße dazu hat. Ich mach am liebsten Bolognese dazu.
    Liebe Grüße
    Jennie 🙂

  4. Super Idee – macht mir solchen Appetit, dass ich jetzt in die Küche gehen werde und genau das nachkoche – herzlichen Dank!!!! und noch schönen Zucchini-Sommer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.