Rezepte aus Portugal: Pasteis de Nata

Das ich in Portugal war ist jetzt schon fast zwei Jahre her und ich schwelge immer noch in den schönen Erinnerungen an meinen Urlaub dort (hier findet ihr Berichte dazu), deswegen musste ich kürlich unbedingt dieses Rezept ausprobieren als ich dieses Gebäck entdeckte. Zugegeben, meine Pasteis de Nata sind sehr vereinfacht, lecker sind sie aber allemal und auch in nullkommanichts fertig.

Pasteis de Nata - 3Zutaten für 12 Stück
1 Packung Fertig-Blätterteig
Zimt
400ml Sojamilch
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
40g Zucker

1. Den Blätterteig ausrollen und mit Zimt bestreuen. Dann in zwölf Quadrate zerteilen und jedes in die Mulde einer Muffinform legen.
2. Den Pudding nach Packungsanleitung zubereiten, nur 400 statt 500ml Milch verwenden.
3. Wenn der Pudding fest ist, kurz abkühlen lassen und in die Blätterteigmulden füllen. Ca. 2 EL pro Teigstück reichen.
4. Nun 20min bei 230°C auf unterster Schiene backen.

Pasteis de Nata - 4Pasteis de Nata - 1Pasteis de Nata - 2In Portugal werden die Törtchen auch Pasteis de Belém genannt, das Originalrezept stammt von Mönchen aus Lissabon. Übrigens auch eine Stadt die ich unbedingt mal erkunden möchte. Bis es soweit ist nasche ich einfach noch eins dieser leckeren Törtchen.

Wart ihr schonmal in Portugal? Wie hat es euch dort gefallen?

One Comment on “Rezepte aus Portugal: Pasteis de Nata

  1. Hey Melanie!

    Super! Travel & Food sind ja genau meine Themen! Hier schaue ich demnächst öfter mal rein! Toll, dich kennengelernt zu haben!

    Liebe Grüße!
    Jolly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.