Travel: Bretagne – Sept Îles

Die „Sept Îles“ sind ein Archipel vor der Küste von Perros Guirec und zudem Naturschutzgebiet. Die Inseln sind unbewohnt, man kann aber eine Bootstour vom Strand von Perros Guirec aus dorthin machen. Es gibt zwei unterschiedliche Touren, eine ist mit, eine ohne Aufenthalt auf einer der Inseln. Ich habe die ohne Inselaufenthalt gemacht, da dürfen nämlich auch Hunde mitfahren. Die Tour dauert ca. zwei Stunden und kostete 18€ pro Person. Während der Tour gibt ein Guide Informationen zu den Inseln, allerdings auf Französisch. Man bekommt am Ticketschalter aber Flyer auf Englisch und Deutsch, wo alles wichtige drinsteht. Sept-iles 4
Die erste Insel die vom Schiff angefahren wird ist die sogenannte Vogelinsel. Hier brüten ca. 20.000 Paare Basstölpel. Außerdem Papageientaucher, Austernfischer und einige andere Vogelarten. Der nördliche Fels der Insel ist wirklich übersäht mit Vögeln, was man teilweise auch schon vom Festland aus sehen kann. Als wir mit dem Boot darauf zufuhren flogen schon viele der Vögel über unsere Köpfe hinweg oder vor dem Boot übers Wasser. Auf der Insel befindet sich eine kleine Forschungsstation von der aus die Vögel beobachtet werden.

Bild-73Bild-80
Mein eigentlicher Hauptgrund die Tour zu machen waren aber die Kegelrobben die rund um die Sept Îles leben. Uns wurde der Tipp gegeben bei Ebbe zu fahren, um die Robben zu sehen. Und wir hatten Glück, es kamen einige auf den aus dem Wasser ragenden Felsen zum Vorschein. Wegen der Fellfarbe ist es gar nicht so leicht die Robben auf den Felsen auszumachen. Der Guide hat aber immer über Lautsprecher darauf hingewiesen wo man suchen muss und das Boot hat Felsen auf denen die Robben lagen extra angesteuert.

Bild-76Sept-iles 1Zum Schluss fährt das Boot nochmal einen Schlenker und man kann die Côte de Granit Rose vom Wasser aus bestaunen. Hier hatte ich schon darüber geschrieben, wie es an Land aussieht, aber auch vom Wasser ist es sehr beeindruckend.

Bild-83Bild-89

One Comment on “Travel: Bretagne – Sept Îles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.