Rezept: Death by chocolate Oreo Cupcakes

Heute melde ich mich mit einem Rezept zurück welches ich schon im August vorbereitet habe. Obwohl die Bilder schon fertig waren habe ich es lange nicht geschafft zu bloggen. Zum einen lag das daran, dass ich drei Wochen lang in Frankreich im Urlaub war und zum anderen, dass direkt nach dem Urlaub wichtige Arbeit für die Uni anstand. Die Oreo Cupcakes waren jedenfalls Teil eines Geburtstagsgeschenks und kamen sehr gut an.

Zutaten:
für den Teig: 
170g Mehl
100g Margarine
120g Zucker
1/2 Päckchen Backpulver
1 Päckchen Vanillezucker
50g Kakao
100g Zartbitterschokolade
150-200ml Milch
für die Creme:
1 Päckchen Sojasahne
1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen Vanillezucker
8 Oreos
+ Oreos zum verzieren
 

1. Alle Zutaten zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokolade kleinhacken und unterheben (ihr könnt auch Schokodrops oder -splitter verwenden).
2. Den Teig in Förmchen füllen und bei 180°C Umluft ca. 25 min. backen. Man kann auch einen Oreo als Boden in die Förmchen legen und dann den Teig einfüllen.
3. Die Sojasahne (meine war von Sojatoo) mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker aufschlagen. Dann bei 8 Oreos die Cremefüllung abkratzen und untermischen.
4. Die übriggebliebenen Kekse ohne Creme in einem Gefrierbeutel zerbröseln und anschließend unter die Sahne heben.
5. Wenn die Muffins abgekühlt sind mit einem Löffel die Sahne darauf geben und mit einem halben Oreo verzieren.

Wie findet ihr das Rezept?
Seid ihr euch so Schokoladen Junkies wie ich?

4 Comments on “Rezept: Death by chocolate Oreo Cupcakes

  1. Die sehn echt sau arg lecker aus!!! Auch das Topping! Ich hab ja 2 Muffinformen und komm trotzdem echt nie dazu mal welche zu machen. Hoff das ändert sich jetzt wenn abends so früh dunkel wird. Dann mach ich nicht mehr so viel abends unter der Woche und bin zu faul zum rausgehen. Da wär Backen echt ne tolle Ablenkung. Dann werd ich mir das hier auch mal vormerken 🙂

  2. Die sehen wirklich toll aus, werd ich vielleicht mal in abgeänderter Zutatenform probieren!! 🙂
    Liebe Grüße..

  3. Ohhhhh, die Muffins sehn aber echt krass lecker aus! Ich bin leider echt kein Backfan, dafür ist mein Freund immer zuständig. Ich glaub, ich sollte ihn mal überreden uns sowas leckeres zu zaubern. Ich bin ja grad mal n bisschen neidisch 😛
    Schönen Tag dir noch!
    http://plusminusblog.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.