Rezept: Veganer Bienenstich mit Himbeer-Vanille Cremefüllung

Die Idee für dieses Rezept kam mir schon vor ein paar Wochen, als wir jeden Tag eine Hand voll Himbeeren im Garten pflücken konnten. Jetzt habe ich es endlich geschafft diesen veganen Bienenstich zu backen. Natürlich konnte ich jetzt keine frischen Himbeeren mehr nehmen, sondern musste zu gefrorenen greifen, was aber bestimmt genausogut schmeckt.

Zutaten:
Für den Teig:
700g Mehl
100g Zucker
1,5 Würfel Hefe
150g Margarine
320ml Sojamilch
Für die Mandelkruste:
150g gehobelte Mandeln
100g Margarine
100g Zucker
Für die Creme:
400ml Sojamilch
1 Päckchen Vanillepudding
50g Margarine
20g Puderzucker
300g (gefrorene) Himbeeren
1. Das Mehl sieben und mit dem Zucker vermischen. Formt nun mit dem Löffel eine kleine Mulde in der Mitte in die ihr die Hefe hineinbröckelt.
2. Gebt noch einen Löffel Zucker über die Hefe und gießt etwas lauwarme Sojamilch darüber und rührt das ganze kurz um bis sich die Hefe aufgelöst hat. Wichtig: die Mehl-Zucker Mischung noch nicht mit einrühren. Die Hefe muss jetzt ca. 15min unter einem Küchentuch an einem warmen Ort gehen.
3. Die Margarine mit der restlichen Sojamilch zusammenschmelzen zum restlichen Teig geben und mischen und kneten. Wieder 20-30min gehen lassen.
4. Den Teig nochmals kneten und in eine gefettete Form füllen. Meine war eine Runde form mit 26cm Durchmesser.
5. Für die Mandelkruste die Margarine schmelzen und den Zucker darunter mischen. Wenn alles leicht flüssig ist die Mandeln dazugeben und die Mischung auf dem Kuchen verteilen.
6. Der Kuchen muss 25-30min bei 180°C Umluft gebacken werden. Achtet darauf, dass die Kruste nicht zu dunkel wird. Außerdem empfehle ich Backpapier unter die Form zu legen, falls die Mandelkruste an den Seiten heruntertropft. 
7. Für die Creme: den Pudding kochen, während er noch auf dem Herd ist erst die Margarine unterrühren bis sie geschmolzen ist und danach den gesiebten Puderzucker hinzugeben. 
8. Die Himbeeren auftauen und mit der abgekühlten Puddingcreme verrühren.
9. Wenn der Kuchen abgekühlt ist dien Deckel mit der Mandelkruste abtrennen. Die Creme auf die untere Hälfte geben, evtl. kurz kaltstellen und dann den Deckel wieder aufsetzten.

 

Bei mir ist der Teig sehr stark aufgegangen. Ich denke für eine 26cm Form sollten auch 500g Mehl und ein Päckchen Hefe ausreichen (dann mit 70g Zucker, 100g Margarine und 250ml Sojamilch). Auf jeden Fall kam der Kuchen sehr gut an, auch bei Nicht-Veganern. Persönlich mochte ich vor Allem die Creme, die durch die Himbeeren einen fruchtigen, sommerlichen Geschmack bekommen hat. Ein sehr toller Sommerkuchen, der zwar etwas zeitaufwendiger ist, aber der Aufwand lohnt sich definitiv.

Wie findet ihr das Rezept?
Welche Kuchen passen eurer Meinung nach am besten zum Sommer?

3 Comments on “Rezept: Veganer Bienenstich mit Himbeer-Vanille Cremefüllung

  1. Mmmmm die Himbeer-Vanille-Füllung klingt wahnsinnig, ja sogar fast sündhaft, gut 😀

    Ganz liebe Grüße
    Julia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.