Travel Diary: Algarve #3 Carvoeiro und Algar Seco

 Während meines Algarve Urlaubs stattete ich auch dem kleinen Städtchen Carvoeiro einen Besuch ab. Es ist ein wirklich kleiner Urlaubsort in einer eher wohlhabenderen Gegend. Entlang der Küste gibt es viele schickere Häuser.

Von unserem Urlaubsort Portimao konnte man dort mit dem Bus hinfahren, ein Ticket kostete weniger als 4€.

Bild-91

Der Ort ist eher klein, ein Nachmittag reichte aus um sich ein bischen umzuschauen. Der Badestrand dort ist auch sehr klein und eingeramt von Steilküste. 

Bild-93
Bild-94

Unser eigentlicher Grund nach Carvoeiro zu fahren, war allerdings der Aussichtspunkt Algar Seco, der sich etwa 1km vom Strand entfernt befindet. Man kann ihn super zu Fuss erreichen. Bekannt ist er für seine ungewöhnlichen Felsformationen. 

Bild-98
Bild-100
Bild-101

Man konnte diese Treppe hinunter und dann noch ein bischen um den Felsen herum klettern. Für die Fotos fand ich aber nicht nur die Form der Felsen, sondern auch den Kontrast zwischen den Orangroten Felsen und dem Trükisblauen Wasser richtig toll.

Bild-102
Bild-103

Aus den Aushöhlungen an der Wasserkante kam das Wasser Fontänenartig wieder herausgeschossen. Es sah wirklich beeindruckend aus, leider ist es mir nicht gelungen das bildlich so gut festzuhalten, ich hoffe ihr erkennt trotzdem was ich meine.

Beide Orte sind auf jeden Fall schöne Ausflugsziele und waren den Besuch auf jeden Fall Wert. Momentan bin ich auch noch am Überlegen was ich mit den Fotos noch mache, denn ich möchte etwas abseits von digitalen Bildern. Ich schwanke stark zwischen Fotoalbum und Fotobuch, deswegen würde ich mich sehr über Erfahrungen von euch besonders was Fotobücher angeht freuen.

3 Comments on “Travel Diary: Algarve #3 Carvoeiro und Algar Seco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.